Systemische Psychotherapie

Systemische Psychotherapie
 
Systemische Psychotherapie ist eine eigenständige psychotherapeutische Fachrichtung. Sie geht von der Annahme aus, dass Probleme immer im Wechselspiel und in der Auseinandersetzung mit anderen entstehen, sodass diese nicht losgelöst von dem sozialen Kontext der Person sowie der aktuellen Lebenssituation beurteilt werden können. Systemische Therapie fokussiert vor allem auf das Hier und Jetzt. Es kann aber auch notwendig sein, dass man auf belastende Erfahrungen in der Vergangenheit schaut, um zu verstehen, wie diese Prägungen die Gegenwart beeinflussen. Systemische Therapie setzt an den bereits vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten an, entwickelt neue Lösungen und ermöglicht neue Perspektiven. 

In der Psychotherapie ist mir eine wertschätzende, vertrauensvolle und kooperative Beziehung wichtig. Auch Mehrpersonen-Settings bauen auf einer neutralen Haltung allen Beteiligten gegenüber auf, sodass wir uns alle auf Augenhöhe begegnen können. 

Einzeltherapie

In einer Einzeltherapie werden vor allem Ihre persönlichen Themenstellungen besprochen. Schwerpunkt ist die Förderung Ihrer Stärken, die Entwicklung neuer Handlungskompetenzen sowie Sichtweisen. Da Systemische Therapie den Menschen in Zusammenhang mit seinen relevanten Beziehungen und Lebenskonzepten sieht, kann die eigene Veränderung somit auch positive Auswirkungen auf das Umfeld haben.

Paartherapie

Jede*r Partner*in bringt ihre*seine persönliche Lebensgeschichte, seine*ihre Erfahrungen und seine*ihre Erwartungen mit in die Paarbeziehung. Dadurch ergeben sich oft Herausforderungen, die zu Konflikten und Missverständnissen führen können. Eine Paarbeziehung ist außerdem, wie jede andere Beziehungen auch, Veränderungen unterworfen, wodurch sich Gefühle der Zuneigung, Wertschätzung und sexuellen Lust verändern können.

Ziel in der Paartherapie ist es, den hinter den Konflikten liegenden Sehnsüchten, aber auch Enttäuschungen Raum zu geben und neue gemeinsame Sichtweisen zu finden, um den anderen besser verstehen und akzeptieren zu lernen. Dabei können Krisen als Chance für eine Veränderung genutzt werden, um wieder eine erfüllende Paarbeziehung zu leben. Gleichzeitig können die Herausforderungen oft so groß sein, dass es zu Trennungswünschen kommen kann. Dann kann Paartherapie bei einer gelungenen Trennung hilfreich sein, um mit der neuen Lebenssituation zurechtzukommen und eine Neuorientierung zu entwickeln.  

Familientherapie

In Familien kann es zu Veränderungen - wie beispielsweise Arbeitsverlust, Todesfall, Scheidung, psychische Erkrankung - kommen, die eine Herausforderung für das ganze Familiensystem darstellen können. Oder es kommt immer wieder zu Konflikten und Missverständnissen, die eine Kommunikation untereinander erschweren. In einer Familientherapie werden Sie dabei unterstützt, für diese gemeinsamen Probleme gemeinsame Lösungen zu entwickeln.